Ruby's World

gelebtes, gestricktes, genähtes, gehäkeltes und mehr❧

Hausarrest !!!! 28. Mai 2008

Filed under: Katzumi's und anderes Getier — Frl. Fuchs @ 15:33
Tags: , , , , , , ,

Dieses verdammt kleine, so heißgliebte, Katzenvie Honey sollte Hausarrest bekommen!!!!! *verfluchtnochmal*
Aber es ist doch viel zu warm und zu sonnig um in der Wohnung zu sein, und ich weiß auch das Katzen Jäger sind…

ABER HEUTE WAR ES ZU VIEL!!!!

Das erste was die kurze heut Mittag anschleppte war eine Libelle die sie mir unbedingt zeigen musste bevor sie sie fressen wollte.
Aber wir haben eine Abmachung: Spinnen, Fliegen, Mücken ect. dürfen Kommentarlos gefressen werden, ABER keine Libellen! Nehm ihr Ständig welche weg. Zum glück sind die so robust und düsen draußen gleich wieder los, aber selten dämlich sind die auch wenn die sich von so nem kleinen Katzenvieh fangen lassen.
Was für Libellen gilt, gilt auch für Schmetterlinge…aber die wurden mir noch nicht gebracht – ein Glück.
Die Libelle ließ sich übrigens zum Dank für die Rettung von mir zu einer kleinen Fotosession im Garten übereden *g*

Das zweite große was sie heut erbeutete war ein kleiner grau-gelber Vogel !!! *entsetzt* Ich hab ihn schon von weitem schimpfen und schrein gehört…was sofort mit bösen „Honey – du Mistbiene“-Rufen übertönt wurde.
Stolz wie Oskar kam sie zu mir gerannt, die über beiden Ohren stolze Mama im schlepptau.
Der kleine Vogel schrie noch immer um sein Leben. Ich stürzte auf die Katze und scheiterte beim ersten Versuch ihn ihr aus dem Maul zu holen …ich gebe zu in ertser Linie dachte ich nicht mehr an den Vogel, denn ich dachte er ist so schweer verletzt das er das eh nicht überleben würde, sondern eher an das bevorstehende Blutbad auf meinem Teppich…. ich bekam ihn also nicht los, hätte auch nicht viel genutzt, denn Mamakatze Schnurri war bereit zuzupacken falls er freikommt.
Ich die Katze also am genick auf die Couch gezerrt, Schnurri mit meinem Hintern ferngehalten, und dann mit voller Willenskraft versucht mit meine Fingern die Kiefergelenke der Jägerin zu öffnen.
Puh -endlich- der kleine Vogel war frei! Und ich schimpfte erstmal noch Ordenlich mit der Katze, während das Vögelchen…halb so groß wie meine Handfläche… ersteinmal tief durchatmete.
Nach dem ersten check up stellte sich herraus das die Katze den Vogel nicht am Flügel sondern am Bein erwischt hatte und außer einem ein paar kleinen Fleischwunden am Knie war er soweit unverletzt.
Ich wollte ihn zu meiner Nachbarin schaffen…möglichstweit weg von den Raubtieren die sich nicht zu den Nachbarn traun…als er sich draußen nach erneutem Protest in meiner Hand umdrehte und in einen nahen Baum flog…ein wenig humpelnd saß er dort auf dem Ast. Also bedarf es wohl nur ein wenig Erholung und er kommt hoffentlich wieder in Ordnung. …wenn er sich denn von den Katzen fern hällt.

Nachtrag zur Abmachung: Wir fressen und jagen ausschließlich Insekten – und zwar nur hässliche und welche die keinen Namen haben und die wir nicht persönlich kennen. Keine Nager, Vögel und andere Wirbeltiere. Diese Regel gilt zudäzlich zu den oben genannten!

Jedenfalls bin ich von dieser neuen Freizeitbeschäftigung meiner Katze sowas von ganz und gar nicht erfreut sag ich Euch!!!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s