Ruby's World

gelebtes, gestricktes, genähtes, gehäkeltes und mehr❧

Schneeflöckchen -Weißröckchen 15. Dezember 2009

…wann kommst du geschneit…oder besser vorbeigeschneit damit ich dich vernaschen kann.

Der erste Schnee ist zwar am Wochenende gefallen *freu* aber immer noch zu wenig um liegen zu bleiben.

Also hab ich mir selber Schneeflöckchen gemacht. Das sind meine lieblings Plätzchen 🙂 Super einfach und schnell, wenig abwasch und wenig Küchen-Chaos. Das Rezept war früher schon in meinem Kinderbackbuch *g* inzwischen kann ich es fast auswendig.

Also hier der Nachschlag für unsern Buntenteller:

Schneefloeckchen Plätzchen

Wer sie auch mal Probieren möchet – ich teile germ mein Rezept mit Euch:

Du brauchst:

100g Mehl

250g Mondamin (Speisestärke)

100g Puderzucker (und ca 3-4TL extra für später)

1Pck. Vanillezucker

250g Magarine

Alles in einer Schüssel zu einem Teig verkneten…mit der Hand. Erst denkt man das ist viel zu trocken aber nach einer Weile des matschens wird es schon.

Dann eine runde kalt stellen…am besten eingewickelt in Frischhaltefolie 1-2Stunden in den Kühlschrank oder aufs Fensterbrett – ist ja jetzt schön kalt draußen aber eventuell bedenken das die ein oder ander Katze Interesse an dem Päckchen zeigen könnte 😉

Dann ein stück Teig zu einer Rolle formen und kleine Scheiben (ca. 1cm) abscheneiden.

Daraus kleine Kugeln rollen und mit einer Gabel plattdrücken. Am besten die Gabel ab und an in Mehl tauchen, auch schadet es nicht wenn deine Unterlage voller Mehl ist, dann bleibt nix kleben.

Die kleinen Plätzchen dann bei 175°C für ca 10-15min in den Ofen. (Meiner ist ein Umluftofen, und meine Plätzchen eher klein, deswegen backe ich sie genau 11min bis sie leicht goldfarben sind) und immer etwas platz zwischen den Keksen lassen – sie gehen noch ein müh auf…bei mir reicht der Teig für 3 locker gelegte Bleche.

Wenn der Wecker klingelt und du die Plätzchen aus dem Ofen rettest vergiss die Backhandschuhe nicht denn deine Hände brauchst du gleich nochmal 🙂

Jetzt schnell mit einem kleinen Sieb noch etwas Puderzucker über die Plätzchen streuen solange sie noch heiß sind dann belibt der Zucker nämlich dran kleben und zum Schluss schnell ein Probeplätzchen in den Mund 😀

Wem das ganze mit dem backen zuviel ist kann nach dem Teigkneten auch gerne aufhören, und sich mit der Schüssel aufs Sofa verkrümeln und den Teig so naschen (sehr lecker), allerdings übernehme ich keine Haftung für eventuell auftretendes Bauchkneifen…

Viel Spaß beim backen und lasst es euch schmecken

Advertisements
 

3.Advent 13. Dezember 2009

Volles Programm in meiner kleinen Welt.
Heute Nachtmittag hab ich fleißig Plätzchen gebacken…diese hier:

Engelsaugen plätzchen

Das sind Engelsaugen, ok sie sollen es darstellen…ein wenig Fantasie bitte!. Ein Rezept findet ihr zum Beispiel hier, das habe ich genommen. *yammi*

Damit ist dann schon mal ein Hüftschmeichler von meiner Backliste Gestrichen

Engelsauegn
Schneeflöckchen
Honigplätzchen
Weihnachtsmandeln
Mürbeteigplätzchen

Und dann habe ich mich ja getraut…
Bei uns gibt es heute Ente *quak* eine ganze…Rotkohl, Grünkohl, und Klöße.
Ich ess das ja alles super gern, mit ausnahme von Grünkohl,…aber gemacht habe ich so ein ganzes Vieh noch nie. Aber ich dachte wenn ich mir schon die Mühe machen dann kann es auch noch für mehr als einen Tag reichen,oder?

Für meinen Männe ist der Grünkohl…das Experiment schlecht hin…denn ich finde Grünkohl so eklig das ich ihn einfach nicht abschmecken kann…zumal ich ja auch wenn gar nicht wüsste wie er schmecken muss. Also habe ich mir alles nötige von meiner Mama erzählen lassen und hoffe jetzt das Beste. Ist ja nicht so das ein namhafter Hersteller von Grühnkohl auch deise Gläser anbietet wo in freundlichen Worten drauf steht fix und fertig und gewürzt…nee das wollte mein Männe nicht – das sah nicht schön genug aus *minigrrrrr* Frischer wär ihm ja am liebsten gewesen, den macht seine Mama immer…da wächst er ja auch im Garten, aber bei uns im Supermarkt „wächst“ der frische nur in 1kg Abpackungen *leider/gottseidank*
Und jetzt renne ich immer alle paar Minuten in die Küche umrühen, Vogel übergießen…Stoßgebet entsenden…und wieder zurück.

Drückt mir mal die Daumen das es alles wenigstens ein wenig essbar ist…so wie meine Küche jetzt schon aussihet will ich wenigstens beim Putzen nachher nicht hungrig sein. Einmal ist schon der Rotkohl explodiert…und meine Fleisen ziert jetzt hübsches blau-lila

Fotos reiche ich nach her nach…Falls die Wohnung nicht abfackelt…

Macht ihr eigentlich auch so leckres Essen…für euch und euren Schatz, eure eigene Familie, kommt die Verwandschafft vorebei ooder ladet ihr Euch bei euren Familien ein??? …machen wir zwei ja zu genüge uns einladen nebenan 😉 und an den Feiertagen sind wir eh einmal bei meiner und einmal bei seiner Familie und dann wieder bei meiner…meine Mama hat Urlaub und bekocht uns (wie immer 😉 ) *freu*

Fazit…es war wirklich lecker…hat sogar mein Schatz gesagt :D…aber man sollte wohl besser darauf achten auf welcher Seite der tote Vogel liegt…Brust unten ist nicht so lecker wie Brust oben…naja zumindest die Pelle war sehr watschi auf der Seite und auf der anderen wars zwar leckerknusprig, aber dann doch irgendwie Fleischlos…aber man lernt ja draus *g* vermutlich werde ich demnächst aber wohl einfach wieder nur Brust machen ohne den Rest drum rum 🙂

Ach ja eh ich es vergesse Meine liebe ehemalige Wollfee veranstaltet ein Blog-Candy…besucht sie doch mal

 

Berliner Brot – ich habs getan 30. Oktober 2009

Filed under: kochen backen mixen und matschen — Frl. Fuchs @ 20:40
Tags: , , , , , , ,

JA!

also ich habs getan…bzw gebacken das Berliner Brot. Der Name allein hat mich doch zu sehr verlockt auf dem Blog von Birkini.
Und wenn sie schreibt es wäre sehr klebrig…dann lasst euch gesagt sein: sie untertreibt…es klebt wie Zement… Kleister …eben ein wenig wie Brotteig 😉

Ob es schmeckt? *schulterzuck* noch ist es im Ofen…aber es duftet schon nach weihnachten bei uns in der Wohnung. Passt zum regennassen wetter…hmmm *yammi*

Übrigens sollte ich mir merken alles aufzuschreiben was ich brauche und nicht einfach denken außer Nüssen und Saure Sahne wäre alles da…als erstes stellte ich fest das uns Eier fehlen…schnell rüber zu meiner Mutti welche mopsen…ok…hmmund wo ist jetzt das Mehl ? *verdammt* nochmal rüber…*verdammt* sie hat auch keins….Schatzi ist nochmal schnell los zum supermarkt…dann passts 😀

Bild reiche ich noch nach 😉

EDIT: also hier das versprochene Bild

Berliner Brot

Das „Brot“ ist super lecker und ich werde es in der Adventszeit sicher noch das eine oder andere mal machen, denn meine ganze Familie hat sich drauf gestürzt. Ich werde sicher noch ein wenig extra mehl rein tun…dann klebt es nicht so und dann kann ich es vielleicht auch ausrollen und nicht nur in die form matschen…aber so war es schön saftig 😉

 

Badebomben 28. September 2009

So also das war dann jetzt mein erster Versuch in Richtung Badezusätze : Badebomben.

Als erstes musste ich natürlich ein Rezept mit Lavendelblüten probieren…der Duft ist super 🙂 Nur an der Konsistenz muss ich noch arbeiten. Sie waren arg brösselig und ließen sich kaum Formen…ok, das Formen ging schon nur waren sie nicht mehr aus der Form herraus zu bekommen, ohne sie wieder zu zerbrösel…noch ein wenig hier von und etwas davon…und irgendwann ging es.

Badebomben versuch 1 - lavendel

Ein bischen sieht es ja doch nach dreckigem Hackfleisch auf dem Bild aus *g*…die Farbe ist also auch nicht so der Hammer gewesen…sollte lila werden, war aber wohl nicht das richtige verhältnis der Farbe, jetzt ist es irgentwie „dreckig hellrot“. Ich hoffe wenigstens das sie mir das Baden versüßen werden.

Heute morgen musste ich dann gleich einen neuen Versuch starten – mit einem anderen Rezept, denn der Lavendel hat mich echt gefrustet 😦
Also mein Zweitversuch sind Milchbadebomben (weiß). Die haben andere Grundzutaten, waren dann aber doch sehr matschi…mehr so wie grißebrei und ich hab von allem mehr reingegeben biss es so Keksteigmäßig war…zum Formen mit der Hand perfekt…während ich so formte fiel mir ein das ich gar nicht zusätzlich Zitronensäure reingegeben hab – die ist für den Sprudeleffekt verantwortlich…öhm naja wenigstens ist genug Milchanteil drin…für ein schönes Milchbad 🙂

Badebomben versuch 2+3 - Milch + Veilchenl

Der dritte Versuch sind Badeperlen mit Veilchenduft (blau)- ohne viel schnick schnack, einfach das Grundrezept. Ich glaube, ich muss aber immer noch etwas an meiner Mischung tüfteln ABER ich konnte sie endlich ordentlich formen und wieder aus der Form lösen *freu* Alsoes wird 😀

Jetzt müssen sie etwas trocknen…ich denke so 2-3 Tage, und dann werde ich mal probebaden 🙂
Ich werde also berichten wies wird …und ob sie sprudeln 🙂

Die Rezepte habe ich hier gefunden:

 

sweet sixteen 9. Juli 2009

mein Bruder hat geburstag…
und er hat sich einen viereckigen – american style- kuchen gewünscht.
also haben meine Mama und ich kiloweise Puderzucker und Marshmallows verarbeitet und ihm diesen tollen und echt leckeren Kuchen gezaubert.

playboybunny-torte

Zu seiner Party nächstes Wochenende will er den gleichen nochmal in blau. Glück haben wir noch genug Fondant übrig, denn es war schon eine ganz schön klebrige angelegenheit es für die Decke herzustellen. Ich hoffe es lässt sich gut einfärben…

Also nochmal hier, liebster aller lieblings Brüder : Happy Birthday!!

P.S. für alle die es nicht wissen ich hab nur diesen einen 😉

 

In der Weihnachstbäckerei… 15. Dezember 2008

…da stank es dieses Wochenende ganz förschterlich 😦 Dabei wollten wir doch nur Plätzchen backen…aber es ging schief was nur schief gehen konnte.

Ich kauf schon seit einigen Jahren diesen fertigen Keksteig…außen hell in der mitte ein Schokostern…ich find die so hübsch und so bekomm ich das selbst nie hin…und man macht nix dreckig – nur ein Messer zum schneiden der Kekse 🙂 da steh ich ja drauf *zugeb* je weniger arbeit und dreck um so besser.

Also wir fein Kekse geschnitten auf dem Backpapier verteilt ofen vorgeheizt Kekse rein fertig *freu* …oder auch nicht…nach so 4-5 Minuten verteilte sich in der Küche ein übler, säuerlicher, leichter geruch…wo kam der nur her *grübel* Mülleimer? Katzenfutter? Katzen? …Kontrollblick in den Ofen…nein keine Katze drin…Nase nochmal am Ofen vorbei…*ürgs*…nochmal…kann das wirklich sein…inzwischen stank es schon gut merklich auch im Wohnzimmer…erst lief ich grün an, dann mein Schatz…es waren die Kekse! Ich weiß nicht wieso…aber die stanken wie Ko.t.ze . Und es wurde vo Sekunde zu Sekunde schlimmer…Ofen aus…und Kekse raus – Das war definitif ein Fehler…vielleicht wäre es besser gewesen ich hätte sie verkohlen lassen? Der Geruch von Verbranntem wäre sicherlich angenehmer gewesen…obwohl verbrannte Ko… ? Nee, wohl eher nicht.

Da half dann nur noch Fenster aufreißen, viel Sprühen und Wohnung verlassen

Zum Glück hatte ich noch andere Kekse bzw. Teig. Die wurden dann traditionell ausgestochen mit viel Mehl über all …Tisch,Boden auf mir… 😀 …aber erst nachdem es in der Wohnung nicht mehr nach Erbrochenem roch!

Und dazu hab ich uns, weil der Schatzie das so gern mag, Schokoglasur geholt. Ich nehm sonst immer Zuckerguß…und auf der Schokotüte steht…bei geringster hitze 5Min. Mikrowelle…ich trau dem frieden ja nicht und denke machst du ersmal nur 4Min.

4Minuten später: Test…ja alles gut weich und flüssig. Ich kipp es in eine Schüssel…etwas Schoki…und flatsch ein großer Klumpen verschmorter Schokoglasur…obwohl der geruch war ziemlich Lecker – half aber irgendwie trotzdem nicht.

Trotzallem sind die Kekse heißbegehrt auch ohne Glasur:

Und dann haben wir noch ein Lebkuchen Haus gemacht…Also drauf stand 20 Zahnstocher zum abstützen…wir entschieden uns die Zahnstocher als Dübel zu verwenden *g* und sonst hat auch alles gefunz, wie im Rezept…nur stand da nicht das die Tüte zum Zuckerguß spritzen volle Kanne platzt…*patsch*…also hab ich den Zuckerguß mit den Fingern verteilt…weil neue Tüte hätte nix gebracht, denn der ganze Guß war ja in der alten Tüte und wollte da auch nicht ohne weiteres raus.

Naja schön ist es nicht, aber selten…und es war ne ganz tolle Kindheitserinnerung die wir haben damit aufleben lassen. Das letzte hab ich gemacht als ich 5 war, und der Guß war so dünn das alles zerlaufen ist…ich hätte einfach in den vergangenen 21Jahren etwas üben sollen, dann sähe das Häuschen jetzt etwas besser aus. Ich freue mich schon daruf es zu schlachten 😀 Ich will den BAUM!!!!

Eins haben wir allerdings gelernt…nächstes mal backen wir erst wieder gemeinsamm mit Kind, denn dann können wir das Chos jemand anders in die Schuhe schieben *g*…und wären super stolz darauf ein so schifes Lebkuchenhäuschen zu haben…❧

 

5 Minuten Kuchen 27. November 2008

Ja, genau Kuchen machen und backen alles in 5Minuten. Als ich das hier fand hab ich auch erst gezweifelt und überlegt ob das überhaupt was werden kann…aber es funzt und was viel wichtiger ist: es schmeckt!!

Ich steh ja auf schnell und einfach, hab ich ja schon mal beim Kathy Kuchen ( Rezept hier – übrigenst im tatsächlichen Geschmacksvergleich dann doch wohl der Sieger) geschrieben. Aber da wusste ich noch nicht wie schnell und einfach Kuchen backen sein kann. Ok, ich gebe zu es ist nicht der schönste Kuchen und er reicht auch nur für 2…aber damit kann man sicher mal ne Freundin zum Kaffee überraschen…»ich setz mal schnell den Kaffee auf und back uns nen Kuchen. Setz dich schon mal hin ist alles gleich fertig« 🙂

Also das braucht ihr dazu:

  • Suppenschüssel/Müslischüssel oder gr. Tasse
  • 1Ei
  • 3EL Milch
  • 3EL Öl
  • 4EL Zucker
  • 2EL Kakao
  • 4EL Mehl
  • 1Microwelle

Alles in der Schüssel zusammen matschen, das es keine Klümpchen gibt, Schüssel in die Microwelle und dort sollte sie für 3-4Minuten verweilen. (Am besten natürlich Microwelle in der Zeit auch anmachen *g*)

Bei mir hat es auf höchster Stufe 3Minuten gedauert und der Kuchen war durch und saftig. Dann Kopfüber auf einen Kuchenteller – Puderzucker drüber (der macht ihn gleich ein wenig hübscher) et voila:

5 Minuten Kuchen mit Schnee

5 Minuten Kuchen mit Schnee

Lasst es Euch schmecken❧

Anmerkung: Also ich hab ein kleines futzel stück eingetütet und bis jetzt aufgehoben… –>Den Kuchen solltet ihr lieber möglichst bald essen. Jetzt am Abend ist er zäh…

Und wenn er für kleine Kinder ist…oder für Euern Freund…probiert es statt normalem Kakao lieber mit Kaba/Nesquick und Co. Der Hasenzahn mekelte heut morgen um 6h (Ja ich habe früh um 6schon Kuchen gebacken!!) er wäre etwas bitter. Oder aber ihr nehmt weniger Kakao…werde alles testen. Sagt mal, war Herrentorte nicht auch sowas aus ganz dunkler, bitterer Schokolade? Irgenwas lief da schief…

Tip: toll auch wenn ihr zusätzlich noch extra Schokoraspeln und ein paar…aber wirklich nur ein paar Kirschen mit rein schmeißt…dann wirds noch leckerer!!